Springe zum Inhalt →

Kategorie: Baurecht

Beim Immobilienkauf Schaden anhand der voraussichtlichen („fiktiven“) Kosten abzurechnen?

Ein Was­ser­scha­den nach einem Immo­bi­li­en­kauf beschäf­tigt nun den Bun­des­ge­richts­hof („BGH“) (V. ZR 33/19). Der BGH will hier­zu fol­gen­de Fra­gen klä­ren: 1. Darf ein Scha­dens­er­satz statt der Leis­tung (nach §§ 280, 281 Abs. 1 BGB) anhand der vor­aus­sicht­lich erfor­der­li­chen, aber (noch)…

Schreibe einen Kommentar

Die private Immobilienakte

Die Zeit zwi­schen Weih­nach­ten und Neu­jahr sowie lan­ge Win­ter­aben­de bie­ten sich an, sei­ne Ange­le­gen­hei­ten für die eige­nen Immo­bi­li­en zu ord­nen. Hier­zu emp­feh­len wir von JR nach­fol­gen­de Glie­de­rung einer elek­tro­ni­schen (oder phy­si­schen) Akte, die Ihnen, Ihrer Fami­lie und Ihren Bera­tern hilft,…

Schreibe einen Kommentar

Sind auch die Änderungen eines Grundstückskaufvertrags nach der Auflassung formbedürftig?

Grund­stücks­kauf­ver­trä­ge unter­lie­gen dem Form­zwang des § 311b Abs. 1 S.1 BGB und bedür­fen der nota­ri­el­len Beur­kun­dung. Wäh­rend Ver­käu­fer und Käu­fer beim Notar sit­zen, erklä­ren sie die Auf­las­sung (dar­un­ter ver­steht man die ding­li­che Eini­gung über den Ver­kauf) des Grund­stücks und der…

Schreibe einen Kommentar

Haftung für fehlerhaftes Exposé / fehlerhafte Immobilienanzeige im Internet?

Der Ver­kauf einer gebrauch­ten Immo­bi­lie erfolgt in der Regel mit einem Haf­tungs­aus­schluss. Die Immo­bi­lie wird mit der Ver­ein­ba­rung „gekauft wie gese­hen“ ohne jeg­li­che Gewähr­leis­tung ver­kauft. Der Ver­käu­fer erklärt zusätz­lich, dass ihm kei­ne ver­steck­ten Män­gel, für die er eine Auf­klä­rungs­pflicht hät­te,…

Schreibe einen Kommentar

Mängelbeseitigung – Aber wie?

Ein Bau­werk weist einen Man­gel auf. Eine ein­zel­ne Werk­leis­tung ist man­gel­haft erfolgt. Selbst wenn dies zwi­schen Bau­herrn und Auf­trag­neh­mer unstrei­tig ist, kön­nen bei­de Par­tei­en immer noch unter­schied­li­cher Ansicht dar­über sein, wie der Man­gel künf­tig besei­tigt wer­den soll. Wer bestimmt das…

Schreibe einen Kommentar

Bauträgervertrag – Risiken bei der Schlusszahlung

Im Rah­men einer Bau­trä­ger­maß­nah­me bezahlt der Erwer­ber nach tat­säch­li­chem Bau­fort­schritt. Dazu ver­ein­ba­ren die Par­tei­en bei Ver­trags­schluss einen Zah­lungs­plan ach den Vor­ga­ben der Mak­­ler- und Bau­trä­ger­ver­ord­nung (MaBV). Gegen Ende der Bau­maß­nah­me neh­men auf­grund der stark unter­schied­li­chen Inter­es­sen­la­gen die Kon­flik­te aber oft…

Schreibe einen Kommentar

Welche Angaben muss der Verkäufer beim Verkauf seiner Immobilie machen (Teil 2)

Im ers­ten Teil unse­res Bei­trags hat­ten wir uns mit der Fra­ge beschäf­tigt, wel­che Infor­ma­tio­nen der Ver­käu­fer einer gebrauch­ten Immo­bi­lie dem Käu­fer mit­tei­len muss. In die­sem zwei­ten Teil geht es um die mög­li­chen Ansprü­che des Käu­fers für den Fall, dass der…

Schreibe einen Kommentar

EXPO REAL 2019

+++ Am 08. Okto­ber sind wir auf der EXPO REAL in Mün­chen +++ Die EXPO REAL ist Euro­pas größ­te Fach­mes­se für Immo­bi­li­en und Inves­ti­tio­nen. Sie bil­det die gesam­te Wert­schöp­fungs­ket­te der inter­na­tio­na­len Immo­bi­li­en­bran­che ab – von der Idee und Kon­zep­ti­on über…

Schreibe einen Kommentar

Welche Angaben muss der Verkäufer beim Verkauf seiner Immobilie machen (Teil 1)

Der Markt für Wohn­im­mo­bi­li­en boomt, gera­de in deut­schen Groß­städ­ten. Aber nicht nur bei Neu­bau­ten. Auch Eigen­tü­mer gebrauch­ter Immo­bi­li­en ver­su­chen daher ihr Objekt mög­lichst gewinn­brin­gend zu ver­kau­fen. Dabei gera­ten sie aber in eine Art „Span­nungs­feld“, wel­che Anga­ben sie zu ihrer Immo­bi­lie…

Schreibe einen Kommentar